Wurzelbehandlung

Warum ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig?

Zähne besitzen in ihrem Inneren einen Hohlraum, der den Zahnnerv, die sogenannte Pulpa enthält. Die gesunde Pulpa ist durch das Dentin und den Schmelzmantel, der das Dentin von außen her umgibt vor Bakterien geschützt. Durch Karies kann eine Entzündung des Nerven verursacht werden, da die Bakterien bis in die Pulpahöhle vordringen können. Als canalFolge dieser Entzündung können gelegentliche Beschwerden bei Kälte- bzw. Wärmereizen auftreten, aber auch plötzliche oder länger anhaltende Schmerzen. Die Entzündung und als Folge das Absterben des Zahnnerven kann jedoch auch ohne Begleitschmerz geschehen. Gefährlich wird es, wenn keine Behandlung des so erkrankten Zahnes geschieht, denn die Entzündung kann sich dann weiter ausbreiten, selbst bis in den Kieferknochen hinein. Dies kann sogar dazu führen, dass sich die Entzündung auch bis in die Weichteile des Gesichtes oder Halses ausdehnt.

Sollte der Nerv schon so stark entzündet sein, dass man ihn entfernen muss oder sogar durch die Entzündung abgestorben sein, ist eine Wurzelbehandlung unumgänglich. Durch die Wurzelbehandlung werden Bakterien und entzündete oder abgestorbene Nerven entfernt, und es wird verhindert, dass sich die Bakterien aus dem Wurzelkanal bis in den Kieferknochen ausbreiten können. Außerdem kann eine solche Behandlung auch eine vorhandene Entzündung des Knochens an der Wurzelspitze heilen.

Welche Komplikationen können während der Wurzelkanalbehandlung auftreten?

Es kann vorkommen, dass während der Behandlung oder auch nach deren Abschluss Beschwerden an dem betroffen, zuvor vielleicht sogar beschwerdefreien Zahn auftreten. Weitere seltene Komplikationsmöglichkeiten können Sie bei Ihrem Zahnarzt erfragen.

Welche Alternativen gibt es zur Wurzelkanalbehandlung?

Die einfachste Möglichkeit ist das Ziehen des Zahnes. Weiterhin ist es auch möglich, die erkrankten Wurzelspitzen abzutrennen. Dieses Verfahren wird Wurzelspitzenresektion genannt und ist ein chirurgischer Eingriff. Bei mehrwurzeligen Zähnen kann eine alleinige Entfernung der Wurzel, die entzündet ist durchgeführt werden, und die gesunden Wurzeln bleiben im Kieferknochen. Diese Verfahren können in der Regel auch noch durchgeführt werden, falls eine Wurzelkanalbehanldung nicht erfolgreich war.

Haben Sie weitere Fragen? Wenden Sie sich bitte an Ihren Behandler.

Hinterlasse eine Antwort